Hohe Austauschdynamik in München

 

2005 veröffentliche das Heimatforum Zahlen zum Migrantenanteil (Ausländer + Eingebürgerte) in München. Mittlerweile liegen neue Zahlen vor, die eine hohe Dynamik des Bevölkerungsaustausches in der süddeutschen Metropole zwischen Ende 2009 und Ende 2013 belegen.

Demnach stieg die Gesamtbevölkerung zwischen Ende 2009 und Ende 2013 in München um knapp 100.000 Menschen an. 90% davon hatten einen Migrationshintergrund. Es wanderten in den 4 Jahren nur noch knapp 9.000 Deutsche in die Stadt ein. Der Migrantenanteil stieg insgesamt von 36% (Ende 2009) auf 40% (Ende 2013).

Besonders hoch ist der Austausch in der Altersgruppe der 41-45-jährigen. Hier stiegt der Migrantenanteil um knapp 10% an.

Bereits 57% aller 6-14-jährigen Kinder und Jugendlichen in München sind ausländischer Herkunft bzw. haben mindestens ein ausländisches Elternteil.
Bei den unter 40-jährigen betrug der Anteil von Menschen nicht-deutscher Herkunft in München Ende 2013 48%.

Gemäß Prognosen des Heimatforums wird München um 2022 mehrheitlich von Menschen nicht-deutscher Herkunft besiedelt sein.

Migranten nach Altersgruppen in München zwischen Ende 2009 und Ende 2013

Datenquelle: http://www.muenchen.de/rathaus/Stadtinfos/Statistik/Bev-lkerung/Bev-lkerungsbestand.html


www.heimatforum.de